Buch - und Kunsthandlung - Lange Gasse 5 - 72070 Tübingen
Rahmenprogramm ARBORETUM 2019 | Sponsoren | 
Literaturpfad ARBORETUM 2019

Literaturpfad ARBORETUM

1. Mai - 29. Spetember 2019

im Botanischen Garten der Universität Tübingen

Eröffnung "Literaturpfad ARBORETUM" am 1. Mai um 14.00 Uhr im Arboretum. Mit Vorstellung der Gehölze, einen Beitrag zur Lyrik, Rezitation von Gedichten und anregenden Gesprächen, verbunden mit der Einladung, sich auf Entdeckungsreise durch den "Literaturpfad ARBORETUM" zu begeben.

Öffnungszeiten:
Der "Literaturpfad ARBORETUM" kann zu den Öffnungszeiten des Botanischen Gartens erwandert und erlebt werden:
Montag bis Freitag: 7.30 - 16.45 Uhr
Wochenende und Feiertage: 8.00 - 16.45 Uhr

Der Ausgang ist über das Drehtor auch nach der Schließzeit möglich
Der Eintritt ist frei - um eine Spende wird gebeten.


50 Jahre Botanischer Garten - im Rahmen des Jubiläums präsentieren der Förderkreis des Botanischen Gartens der Universität und die Tübinger Buchhandlung WEKENMANN – Bücher, Licht & mehr den "Literaturpfad ARBORETUM".

An 20 Literatur-Stationen wird Lyrik aus mehreren Jahrhunderten im konkreten Bezug zum entsprechenden Gehölz präsentiert.

Tübingen ist eine Stadt der Bücher, der Lehre und der Forschung, mit einer langen Geschichte im Bereich der Botanik. Um diese beiden Bereiche miteinander in Verbindung zu bringen, zu verknüpfen, wurde im Arboretum, der Gehölzsammlung des Botanischen Gartens, ein Literaturpfad angelegt. Dort wird an zwanzig verschiedenen Stationen Literatur präsentiert, die von den Besucherinnen und Besuchern in der besonderen Umgebung ganz anders und neu wahrgenommen werden soll. Dabei wurde die Lyrik so ausgewählt, dass Literatur und Natur immer in Bezug zueinander stehen.

Entstanden ist der "Literaturpfad ARBORETUM" in Zusammenarbeit mit der Tübinger Buch- und Kunsthandlung WEKENMANN – Bücher, Licht & mehr, die als Ideengeberin für die Entwicklung des Konzepts und die Auswahl der Lyrik steht.

Mit seinen roten Schirmen bildet der Literaturpfad einen äußerst reizvollen Kontrast zur grünen Vielfalt der Gehölzsammlung. Dabei ziehen sich die Komplementärfarben Rot und Grün geradezu magisch an. Der Schirm gilt gleichzeitig als Schutz-Symbol, unter dessen ‚Schutz‘‘ die Literatur beheimatet ist und unter dem die Spaziergängerinnen und Spaziergänger in der Natur-Umgebung verweilen und sich in die Literatur vertiefen können.

Die Besonderheiten des Tübinger Botanischen Gartens, und vor allem des Arboretums, bieten nicht nur eine wunderbare Kulisse, sondern haben das Potenzial, gemeinsam mit den einzelnen Stationen des "Literaturpfades ARBORETUM" zu einem Gesamtkunstwerk zu verschmelzen. Dadurch wird der Botanische Garten als Raum für Kunst und Kultur aufgewertet.