Buch - und Kunsthandlung - Lange Gasse 5 - 72070 Tübingen
2017 | 2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 
Schreibwettbewerb

15. Schreibwettbewerb für junge Menschen 2018

Unter der Schirmherrschaft von Landrat Joachim Walter

„Abschied“

Zu diesem Thema erwarten wir eure Prosatexte. Ihr könnt Preise im Gesamtwert von 1.500 EURO gewinnen!

Abschied hat viele Facetten: Da ist beim Abschied die Freude auf ein baldiges Wiedersehen oder es ist ein schmerzlicher Abschied für immer. Da ist der erzwungene Abschied und die Hoffnung auf eine Rückkehr, oder aber der Abschied, weil gemeinsam gegangene Wege sich trennen.

Zum Abschiednehmen gehört auch, sich von Liebgewonnenem, von lästigen Fesseln, Ballast, Einengungen und Abhängigkeiten zu lösen. Abschied hat viele Facetten und bedeutet sich von Dingen, Menschen oder Gewohnheiten zu trennen. Nicht immer haben wir den Abschied selbst in der Hand, immer aber bedeutet er für uns Veränderung.

Dies ist das Thema des 15. Schreibwettbewerbs für junge Menschen, und wir wollen von euch erfahren, was ihr dazu zu sagen habt.

Also: Schreibt uns eure Kurzgeschichte zum Thema: „Abschied!“

Egal, ob nachdenklich, optimistisch, provokativ, pfiffig, unterhaltsam, witzig, kritisch oder poetisch – es sind eure Geschichten, die gefragt sind.
Erwartet werden erzählende Prosatexte (keine Essays, Abhandlungen, Gedichte oder Szenen), die sich kreativ mit dem Thema auseinandersetzten. Beurteilt wird die literarische Qualität der Texte, wie Sprache (Stil, der gezielte Einsatz mehrerer Sprachebenen, grammatikalische Korrektheit, etc.), Konzeption (Aufbau, Durchführung, Ökonomie der Handlung, etc.) und Inhalt (Grundidee, Originalität, Qualität der Auseinandersetzung mit dem Thema, etc.).

Einsendeschluss ist der 31. Juli 2018.


DOWNLOAD:  Ausschreibung 2018   Teilnahmebedingungen      Beiblatt 1   Beiblatt 2


 

Der Schreibwettbewerb für junge Menschen wird von der Tübinger Buch- und Kunsthandlung WEKENMANN – Bücher, Licht & mehr ausgeschrieben und von Caritas und Diakonie, sowie Jugendgemeinderat und Landratsamt unterstützt.

Ausgezeichnet mit dem Deutschen Kulturförderpreis 2017!