Buch - und Kunsthandlung - Lange Gasse 5 - 72070 Tübingen
2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 
Schreibwettbewerb >> 2005

Preisverleihung des 2. Schreibwettbewerbs für junge Menschen

Die Preise gehen dieses Jahr nach Albstadt, Reutlingen und Tübingen

Tübingen, 18.11.2005

von links nach rechts: Friederike von Redwitz (1.Preis / AG II), Stefanie Kißling (3. Preis / AG II), Lydia-Marie Lafforgue (2. Preis / AG I), Daniel Fleischer (3. Preis / AG II) Thilo Bienia (2. Preis / AG II), Johanna Herdtfelder (1.Preis / AG I), nicht Oberbürgermeisterin Brigitte Russ-Scherer, die Jurymitglieder Achim Stricker, Monique Cantré, Erich Niethammer und Dr. Joachim Reber, sowie Dekanin Marie-Luise Kling-deLazzer und Dekan Thomas Steiger Die Preisträger im Gespräch mit den Gästen Die Preisträger im Gespräch mit den Gästen Die Preisträger im Gespräch mit den Gästen Die Preisträger im Gespräch mit den Gästen Die Preisträger im Gespräch mit den Gästen Die Preisträger im Gespräch mit den Gästen

Vor einem erwartungsvollen und interessierten Publikum wurden am 12. November die Preise für den diesjährigen Schreibwettbewerb für junge Menschen vergeben, welcher jährlich von der Tübinger Buchhandlung WEKENMANN - Bücher, Licht & mehr ausgeschrieben und von der DIAKONIE und CARITAS unterstützt wird.

Thema des diesjährigen Wettbewerbes war: „Wir werden unsere Zukunft schon meistern! - Meine Erwartungen, Hoffnungen und Träume“, an welchem sich junge Menschen im Alter von 16 bis 25 Jahren mit ihren Zusendungen beteiligten.

In ihrem Grußwort würdigte die Tübinger Oberbürgermeisterin Brigitte Russ-Scherer alle Teilnehmer des thematischen Schreibwettbewerbes und hob lobend hervor, dass sich junge Menschen die Zeit nehmen, sich literarisch mit dem Thema auseinander zu setzen. Sie ging auch auf das Engagement der Buchhandlung Wekenmann ein und ermunterte zu einem dritten Schreibwettbewerb „Ich hoffe sehr, dass Sie hier weiter machen und nach dem ersten und zweiten auch ein dritter Schreibwettbewerb folgt. Sie wissen, dass Sie hier meine Unterstützung haben“.

Anschließend sprach Dekan Thomas Steiger, ausdrücklich betonend im Namen beider Kirchen und setzte sich mit dem Thema „Worte in Sprache fassen“ auseinander. Dekanin Marie-Luise Kling-deLazzer, die wegen einer Erkältung selbst nicht sprach, pflichtete den Ausführen voll bei.

Danach kam der spannende Teil, die Preisvergabe, denn die Gewinner wußten noch nicht, welchen Preis sie gewonnen hatten. Die Jurymitglieder würdigten die einzelnen Preisträger und überreichten die Preise in den beiden Altersgruppen. Nachdem die beiden ersten Preisträgerinnen ihre Geschichten vorgelesen hatten, gruppierte man sich stolz zum Siegerfoto.

Ganz besonderer Dank gilt Bischof Gebhard Fürst und der DIAKONIE Württemberg, denn ohne deren finanzielle Unterstützung, wäre der Schreibwettbewerb in dieser Form nicht zustande gekommen.

All die positiven Rückmeldungen zu unserem 2.Schreibwettbewerb für junge Menschen haben uns ermuntert auch 2006 einen Wettbewerb auszuschreiben und wir sind schon dabei, uns Gedanken für ein passendes Thema zu machen.

Die Preisträgerinnen und Preisträger

Altersgruppe I - 16-20 Jahre

3.Preis
Milena Stephan,
Schülerin, Tübingen
Die Rächerin

2. Preis
Lydia-Marie Lafforgue

Schülerin, Reutlingen
Das Jonglieren mit der Zukunft

1.Preis
Johanna Herdtfelder

Studentin, Reutlingen
Immerhin, eine Insel

Altersgruppe II - 21-25 Jahre

3.Preis
Daniel Fleischer

Student, Tübingen
Eine ganze Welt

3.Preis
Stefanie Kißling

Studentin, Tübingen
Stammessen

2.Preis
Thilo Bienia

Auszubildender, Albstadt
Zukunftsmusik

1.Preis
Friedericke von Redwitz

Studentin, Reutlingen