Buch - und Kunsthandlung - Lange Gasse 5 - 72070 Tübingen
2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 
Schreibwettbewerb >> 2005

2. Schreibwettbewerb für junge Menschen 2005

Grußwort von Oberbürgermeisterin Brigitte Russ-Scherer

Liebe Schülerinnen und Schüler,

das Verfertigen von Texten lässt sich von verschiedenen Seiten aus betrachten: "Schreiben", so wusste etwa Johann Wolfgang von Goethe, "ist ein geschäftiger Müßiggang". Ein wenig satirischer fasste es Mark Twain: "Schreiben ist leicht. Man muss nur die falschen Worte weglassen." Und auch der große französische Aufklärer Voltaire hatte eine einfache Regel parat: "Jede Art zu schreiben ist erlaubt, nur nicht die langweilige".

Ist es wirklich so einfach, seine Gedanken zu Papier zu bringen, sinnvoll geordnet und in treffender Formulierung? Die drei zitierten Geistesgrößen, allesamt Meister des geschriebenen Wortes, wussten natürlich, welche Hemmnisse sich vor einem auftun können, wenn man vor einem weißen Blatt Papier sitzt und es mit eleganten Sätzen füllen möchte. Aber sie wussten auch, welchen Spass es machen kann, das schriftlich auszudrücken, was einen im Herzen bewegt. Ich freue mich daher, dass die Tübinger Buch- und Kunsthandlung Wekenmann nun zum zweiten mal einen Schreibwettbewerb durchführt und Jugendlichen die Möglichkeit gibt, sich schriftstellerisch zu erproben. Ich bin sicher, dass es wieder zahlreiche interessante Einsendungen geben wird. Das Thema - "Wir werden unsere Zukunft schon meistern!" - klingt jedenfalls gleichermaßen spannend wie optimistisch. Ich bin sehr neugierig, liebe Jugendliche Autorinnen und Autoren, was Ihr Euch einfallen lasst!

Mit freundlichen Grüßen

Brigitte Russ-Scherer
Oberbürgermeisterin der Universitätsstadt Tübingen