Buch - und Kunsthandlung - Lange Gasse 5 - 72070 Tübingen
Veranstaltungen | Ausstellungen | Lesungen | Archiv | 
News >> Ausstellungen

Tübinger Bücherfest vom 25. - 27. Juni 2004
Eine Stadt wurde zur Bühne für Literatur

Eine Nachlese zum 4. Tübinger Bücherfest

Frauen die das Leben lieben...

Die drei Nonnen aus der Benediktinerabtei Kellenried lasen aus ihrem Buch „Frauen, die das Leben lieben“ und gaben einen lebendigen Einblick in ihr Klosterleben. An die 200 Besucher konnten sich selbst ein Bild machen, dass das Leben im Kloster gar nicht so weltabgeschieden ist, wie es der allgemeinen Vorstellung entspricht.

Frauen die das Leben lieben Frauen die das Leben lieben Frauen die das Leben lieben

Nicht müde werden, sondern dem Wunder
leise wie einem Vogel die Hand hinhalten.
Hilde Domin

Hilde Domin in der Stiftskirche...

Die wohl bedeutendste deutschsprachige Lyrikerin unserer Zeit las in der ausverkauften Tübinger Stiftskirche aus ihrem Lebenswerk.

Mehr als 800 Besucher lauschten der 95jährige Hilde Domin andächtig, so dass man die berühmte Stecknadel hätte fallen hören. Die andächtige Ruhe war auch verständlich, denn es war für alle Besucher ein beeindruckendes Erlebnis die große alte Dame der deutschen Lyrik authentisch zu hören.

Himmlisches aus Klöstern...

Michael Raffel erzählte von frühen klösterlichen Handschriften und der Entwicklungsgeschichte des Buches. Aber auch Unterhaltendes und all zu Menschliches aus dem Klosterleben wurde den ca. 50 interessierten Besuchern näher gebracht.

Dass die Klöster aber nicht nur ein Hort des Geistes, sondern auch des Leibes waren, konnten die Zuhörer selbst an Hand von Köstlichkeiten aus Klöstern probierend genießen. Es war für alle ein lehr- und genußreicher Nachmittag, eben rundum: - Himmlisches aus Klöstern!

Michael Raffel Publikum

Auf der Roten Couch von Horst Wackerbarth...

Und dann war da auch der renommierte Photograph Horst Wackerbarth in Tübingen zu Besuch. Mit großem Vergnügen lichtete er auf seiner inzwischen wohl weltbekannten Roten Couch den harten Kern des Organisationsteams vom 4. Tübinger Bücherfestes ab.

(von links) Petra Wucherer, Eva Maria Beilschmidt, Erika Riedel, Volker Katzmann, Hermann-Arndt Riethmüller, Claudia Zürcher-Riethmüller, Dorothea Oelbermann, Herbert Beilschmidt und Michael Raffel.